UA-Übung im Schloss Walpersdorf

Unser Unterabschnitt beübte diesmal ein interessantes, nicht alltägliches Objekt, das Schloss Walpersdorf. Übungsannahme war: ein Dachstuhlbrand im Südtrakt/Säulensaal. Dabei galt es, den angrenzenden Trakt zu schützen und die Brandbekämpfung über einen Außenangriff, mittels B-Strahlrohren durchzuführen. Ein anliegen unserer Wehr war vor allem neben einem sicheren Übungsablauf, ob unsere Wasserversorgung für ein derart großes Objekt ausreicht und ob die Aufstellmöglichkeiten der Drehleiter der FF Herzogenburg Stadt ausreichen. Hierbei konnten alle Übungsziele erreicht werden.
Ein großes Dankeschön gilt Fr. Eva Koloseus, Geschäftsführerin des Schlosses, welche uns diese Übung ermöglichte. Bedanken möchten wir uns auch bei den Übungsbeobachtern ABI Rudi Singer, HBI Herwig Leitner, OBI und KDT. Günther Staudenmayer, OBM Martin Krumböck und den Übungsausarbeitern BM Bernhard Neuchrist und BI Markus Doppler sowie bei allen teilnehmenden Kameraden/ innen. Anschließend an die Übungsnachbesprechung, gab es eine kleine Verpflegung  im FF Haus Inzersdorf.

 

Eingesetzte Wehren:

  • FF Getzersdorf
  • FF Theyern
  • FF Reichersdorf
  • FF Nußdorf
  • FF Herzogenburg Stadt
  • FF Inzersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.