24 Std-Dienst FJ-Inzersdorf/Stollhofen

Als Abschluss des Feuerwehrjahres für die Feuerwehrjugend Inzersdorf/Stollhofen fand ein 24 Stunden-Dienst im Feuerwehrhaus Inzersdorf statt. Der Sitzungssaal wurde kurzerhand als Quartier adaptiert. In den 24 Stunden wurde die FJ zu verschiedene Einsätze gerufen. Als ersten Einsatz gab es einen Pkw aus einen Graben mittels Hubzug zu bergen. Dann brach beim Sonnwendplatz in Anzenberg, ein Kleinbrand aus. Dieser wurde mit dem Hochdruckrohr rasch gelöscht. Nach der reichlich verdienten Jause, wurden die Mädchen und Buben mit dem Gebrauch der Handfeuerlöscher geschult. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück, müsste ein Winzer aus seinem Keller gerettet werden. Dieser Einsatz verlangte den jungen Florianis alles ab. Als letzten Einsatz musste die FJ, Ihr Maskottchen den „Florianibär“ aus einem Verunfallten PKW retten. Mit Spreitzer und Schere unter der Führung ihrer Gruppenkommandanten konnte der Florianibär wohlbehalten gerettet werden. Beim gemeinsamen Mittagessen klang der 24 Std-Dienst der FJ aus. Die FJ-Führer Wolfgang Brabletz FF-Inzersdorf und Markus Stockinger FF-Stollhofen waren mit den Leistungen Ihrer Feuerwehrjugend sehr zufrieden.

v.li. hockend:Bastiane Pinz, Alexander Hess, Florian Gärtner, Andreas Frauenhofer, Felix Pinz

1 Reihe stehend v. li.:Matthias Singhofer, Lukas Götzinger, Rene Stockinger, Lena Brabletz, Macel Reiser, Daniel Blanner, Biancer Stockinger

2 Reihe stehend v.li.:FJ-Führer FF-Inzersdorf Wolfgang Brabletz, FJ-Führer FF-Stollhofen Markus Stockinger, Lukas Stockinger, Günther Staudenmayer jun., Johann Prankl, Philipp Schinerl, Roman Blanner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.