Landesjugendlager in Mauer-Öhling

Am Donnerstag war es nun endlich soweit, es ging in Richtung Mauer zum lang ersehnten Landesjugendlager – der Abschluss unseres FF-Jahres.

Gleich am Donnerstag Nachmittag war der Bewerb der U-12 der mit Lukas Brabletz (Bronze) und Christoph Widhalm (Silber). Am Abend fand die offizielle Lagereröffnung statt. Obwohl wir von der Lagerleitung vorgewarnt wurden, hat uns die Gewitterfront nur gestreift und es gab keine gröberen Schäden.

Am Freitag waren dann die Bewerbe in Bronze an der Reihe. Gemeinsam mit der FJ-Stollhofen und der FJ- Gemeinlebarn wurde der Bewerb bezwungen. Am Abend gab es eine gruselige Geisterstraße die von den Kids durchlaufen werden musste und im Anschluss gab es noch ein gemütliches Beisammensein vor unseren Zelten. Ans Schlafengehen vor 24:00 Uhr war nicht zu denken … Am Freitag ging es gleich zum Silber Bewerb ( wieder mit Stollhofen und Gemeinlebarn). Beide Bewerbe waren zwar keine Glanzleistungen (uns sind einige Fehler unterlaufen) – nichts desto trotz haben aber alle Jungfeuerwehrmänner ihre Abzeichen erhalten.

Am Samstag gab es die Möglichkeit der Eltern das Jugendlager zu besuchen. Weiters bekamen wir Besuch von einem Rallyewagen und von Toy-Run, die mit ihren Motorrädern ankamen. Am letzten Abend gab es eine Kinder-Disco, wo wir bis 23:00 Uhr das Tanzbein geschwungen haben. Leider konnten wir nicht zu lange bleiben, da wir am nächsten Tag um 4:00 Uhr Lagerwache hatten. Unsere Aufgabe war es das Essenszelt zu bewachen, hätten wir das gewusst, wären wir gleich dort geblieben.

Am Sonntag gab es noch eine Feldmesse, die Siegerehrung und die offizielle Verabschiedung. Danach bauten wir das Zelt ab und machten uns auf den Heimweg. Es war wieder ein unvergessliches Wochenende und wir freuen uns schon jetzt auf nächstes Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.